Mo, 20. November 2017

Neue Spielgefährten

17.04.2014 09:40

Elefantenkinder toben zusammen im Zoo Schönbrunn

Die Elefantenkinder der siebenköpfigen Herde im Wiener Tiergarten Schönbrunn dürfen endlich miteinander spielen: Leitkuh "Tonga" war vor der Geburt der kleinen "Iqhwa" im September 2013 mit ihrer ersten Tochter "Mongu" von den anderen Dickhäutern getrennt worden. Jetzt sind alle wieder vereint, und die beiden jüngsten, Iqhwa und der drei Jahre alte Bulle "Tuluba", toben miteinander durch das Gehege.

"Wenn ein neues Mitglied zur Herde kommt, ist es immer schwer abzuschätzen, wie die anderen Elefanten reagieren", erläuterte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Die Gruppe wurde Schritt für Schritt aneinander gewöhnt.

Klein-Iqhwa liebt es, Tuluba zu ärgern
Mit Erfolg: "Die kleine Iqhwa liebt es, Tuluba zu ärgern und auszutesten, wie viel er sich gefallen lässt", berichtete sie. "Aber auch Tuluba freut sich sichtlich über seine neue Spielgefährtin. Wird er zu übermütig, stellt sich Tonga schützend dazwischen."

Elefanten-Weibchen und ihre Jungtiere leben in Gruppen, während sich erwachsene Männchen der Herde nur zur Paarungszeit anschließen. Angeführt wird die Herde von einem erfahrenen Weibchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden