Di, 17. Oktober 2017

Ganz in Blau

19.04.2014 12:02

Bayerns Polizei testet österreichische Uniformen

Demnächst gleicht das Outfit von so manch bayrischem Polizisten aufs Haar jenem unserer Beamten. Der Grund: Auf der Suche nach neuen Uniformen scheint die Exekutive unserer Nachbarn bei den österreichischen Kollegen fündig geworden zu sein. Ab August läuft nun eine neunmonatige Evaluierungsphase.

In einer Vorauswahl aus dem Uniformsortiment aller deutschen Bundesländer, der Bundespolizei und der Staaten Österreich, Italien und Schweiz hatten sich die meisten befragten Beamten für das österreichische Modell ausgesprochen, wie Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in einem ORF-Bericht erklärte.

Ab August startet nun die Testphase. 500 Beamte und Beamtinnen werden die neuen blauen Uniformen tragen. Das bestätige den Weg, den die österreichische Polizei gegangen sei, sagte der Sprecher des Innenministeriums, Karl-Heinz Grundböck. Finanziell profitieren würde Österreich davon aber nicht.

Die Entscheidung in Bayern pro oder contra hinsichtlich der neuen Uniformen wird im Frühjahr 2015 fallen. Ab 2016 sollen dann rund 27.000 bayrische Polizisten neu eingekleidet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden