Fr, 24. November 2017

Schon wieder!

07.04.2014 10:13

Kate entgeht nur knapp einem Höschenblitzer

Oh my God, da wird Queen Elizabeth aber ganz sicher "not amused" sein: Bei ihrem Besuch in Neuseeland ist Herzogin Kate schon wieder knapp einem Höschenblitzer entgangen. Als sie und Gatte Prinz William mit Baby George in Wellington aus dem Flugzeug stiegen, lüftete ein Windstoß Kates Mantel und Kleid. Dabei entging die Herzogin gerade noch einem peinlichen Moment.

Marylin Monroe wurde mit ihrem gelüfteten Kleid aus dem Billy-Wilder-Film "Das verflixte siebte Jahr" zur Legende. Doch Herzogin Kate ist halt kein Hollywoodstar und die Queen soll bereits mehrfach die Outfits der Ehefrau von Prinz William bemängelt haben. Über den Auftritt Kates in Neuseeland dürfte die Queen daher wieder einmal "not amused" sein.

Denn als Kate und William mit dem kleinen George das Flugzeug verließen, lüftete ein Windstoß Kates Mantel und brachte dabei beinahe zum Vorschein, was sonst wohl nur der Prinz höchstpersönlich zu sehen bekommt. Und das, obwohl der Herzogin von der Queen sogar ein Stylingberater zur Seite gestellt wurde, um einen derartigen Fauxpas zu vermeiden.

Freilich, den Maori wird's egal sein, denn die Ureinwohner Neuseelands, die Kate und William empfingen, waren ebenfalls nicht besonders üppig bekleidet. Ob die Queen das allerdings auch so locker sieht, darf bezweifelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden