Di, 21. November 2017

Urlaub in Thailand

29.03.2014 16:05

Wiener (69) im Spital krankenhausreif geprügelt

Horror-Urlaub für ein Wiener Pensionistenpaar in Thailand: Wenige Tage nach der Ankunft musste sich der Wiener Ernst B. einer dringend notwendigen Augenoperation unterziehen - seine Netzhaut hatte sich abgelöst. Im Spital in Phuket kam es dann aber aufgrund der Bettenbelegung zu einer Auseinandersetzung. Der Patient wurde dabei von der Security verprügelt - und liegt nun in Bangkok auf der Intensivstation.

"Plötzlich hat Ernstl auf einem Auge nur noch rot gesehen", so Augustine Seidl zur "Krone". Der Grund: eine Netzhautablösung, die im Spital von Phuket operativ behandelt werden sollte. Doch als der 69-jährige Wiener sein Zimmer beziehen wollte, lag dort jemand anderer. Der Urlauber intervenierte - ein Fehler, wie sich wenig später herausstellen sollte: Der 69-Jährige wurde von Angestellten einer Sicherheitsfirma des Krankenhauses verprügelt, mit Seilen wurde der Urlauber ans Bett gefesselt.

"So fest angebunden, dass sein Blut abgeschnürt war"
"Ich hatte einen Schock, als ich am nächsten Tag ins Spital kam. Ernst hatte am ganzen Körper blaue Flecken. Sie hatten ihn so fest angebunden, dass sein Blut abgeschnürt war", so die Lebensgefährtin des Wieners. Der 69-Jährige wurde ins Krankenhaus nach Bangkok überstellt. Seidl: "Er erlitt durch die Attacken nicht nur körperliche, sondern auch nervliche Schäden - und dem waren sie in Phuket angeblich nicht gewachsen."

Neben den unzähligen Verletzungen und Beschwerden versagten nun auch noch die Nieren von Ernst B. Die Botschaft kümmert sich nun darum, dass der auf der Intensivstation liegende Wiener so bald wie möglich nach Österreich überstellt wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden