Fr, 20. Oktober 2017

Schal verfing sich

24.02.2014 08:52

Kind (8) bei Skilift-Unfall beinahe stranguliert

Zu einem dramatischen Skiunfall ist es Sonntagmittag am Hintertuxer Gletscher in Tirol gekommen: Ein Mädchen aus den Niederlanden hatte versucht, noch vor der Ausstiegsstelle einen Schlepplift zu verlassen, als sich Skiweste und Schal der Achtjährigen im Liftbügel verfingen. Das Urlauberkind kam zu Sturz, die Weste und den Schal zog es immer enger um den Hals des Mädchens - bis es das Bewusstsein verlor.

Die junge Skifahrerin wurde rund zehn Meter mitgeschleift. Nach Angaben der Exekutive bemerkte ein Lift-Bediensteter das regungslose Mädchen, stoppte den Lift und eilte zur Hilfe. Eine zufällig anwesende Ärztin begann sofort mit der Reanimation der jungen Niederländerin.

Kurz vor dem Eintreffen der Pistenrettung und des Notarzthubschraubers kam das Mädchen zum Glück wieder zu Bewusstsein. Nach der Erstversorgung wurde das Kind mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus Schwaz geflogen. Dort wurden lediglich leichte Verletzungen festgestellt.

Die Achtjährige hatte an einem Kinderskikurs teilgenommen. Wie die Polizei mitteilte, hatte unmittelbar vor dem Unfall ein vor den Kindern mit dem Lift fahrender Skilehrer die Liftspur verlassen und war zur angrenzenden Piste gefahren, um dort einem gestürzten Mädchen zu helfen. Die übrigen Kinder hätten deshalb geglaubt, ebenfalls den Schlepplift verlassen zu müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).