Do, 14. Dezember 2017

Mindestens 50%

18.02.2014 17:15

Starke Beteiligung bei "Mahü"-Befragung erwartet

Die Wiener Mariahilfer Straße regt auf. Bereits am zweiten Befragungstag trudelten in den Amtshäusern vom Mariahilf und Neubau massenhaft Abstimmungskuverts ein. Wie viele genau? "Wir machen keine Zwischenzählungen", so die MA 53 (Infodienst). Die Stimmzettel lagern bis zur Auszählung in einem "geheimen Sicherheitsraum".

Am 7. März, 10 Uhr, beginnt die Auswertung im Bezirksamt 6/7 in der Hermanngasse. "Ein Notar und Vertreter aller politischen Parteien werden das überwachen", erklärt Referatsleiter Martin Schipany (MA 53). Das Ergebnis wird für die Abendstunden erwartet.

Jetzt sind aber erst mal die 49.000 Bewohner von Mariahilf und Neubau am Zug. Fußgängerzone, ja oder nein? Experten rechnen damit, dass mindestens jeder Zweite den Fragebogen zurückschickt. Zum Vergleich: Bei den Bezirksumfragen zum Parkpickerl in Hietzing und Währing lagen die Rücklaufquoten jeweils über 50 Prozent.

Bei den - allerdings wienweit durchgeführten - Bürgerbefragungen der Stadt Wien 2010 (Nacht-U-Bahn, Hausbesorger etc.) und 2013 (Privatisierungen, Olympische Spiele etc.) kam gut jeder dritte Stimmzettel zurück. Jetzt können die Anrainer ihre Fragebögen in 60 "normale" Briefkästen oder elf Postkastentürme werfen sowie in den Amtshäusern abgeben. Das Porto zahlt die Gemeinde. Die Durchführung der Befragung kostet um die 1,4 Millionen Euro.

Jetzt doch nicht mehr Parkplätze
Nur zwölf Stunden galt die Zusage der grünen Vizebürgermeisterin, dass "ein Mehr an Parkplätzen" auf der Mariahilfer Straße kein Problem sei - das hatte Maria Vassilakou in der "ZiB2" betont (siehe Infobox). Am Dienstag meinte dann jedoch einer ihrer Sprecher: "Es soll keine richtigen Parkplätze, sondern spezielle Haltezonen geben. Also Zehn-Minuten-Parkmöglichkeiten für Ladetätigkeiten für die Bewohner beziehungsweise Besucher, die Einkäufe abholen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden