So, 22. Oktober 2017

Illegaler Abschuss

10.01.2014 08:46

8.000 Euro für Schweizer Wolfsmörder ausgelobt

Nach der illegalen Tötung eines Wolfs in der Schweiz haben Tierschützer eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Festnahme des unbekannten Schützen führen. Die Gruppe Wolf Schweiz lobte am Donnerstag umgerechnet 8.000 Euro aus, um der Suche nach dem Wilderer zum Durchbruch zu verhelfen. Außerdem gaben die Aktivisten Fahndungsplakate heraus.

Nach eigenen Angaben wollen sie sich aber nicht über das Gesetz hinwegsetzen und zur Selbstjustiz greifen, sondern sachdienliche Informationen direkt an die Behörden weiterleiten.

Wolf starb an Schussverletzung
Am 3. Jänner hatten Forstbeamte im bergigen Osten des Kantons Graubünden den Kadaver eines Wolfs gefunden, der Experten zufolge an Schussverletzungen qualvoll verendet war. Das junge Männchen gehörte zu einem Zehner-Rudel, das nahe Chur am Fuße des Bergs Calanda lebt - der ersten in der Schweiz gesichteten Wolfsfamilie, seit die seltenen Tiere Mitte der 1990er-Jahre dorthin zurückgekehrt sind.

Nur 20 Tiere in der Schweiz
Insgesamt dürften Experten zufolge rund 20 Wölfe in der Schweiz leben. Etwaige Abschüsse der Raubtiere, die ein wiederkehrender Streitpunkt zwischen Tierschützern und wachsamen Viehzüchtern sind, sind den Behörden vorbehalten. Der nun erlegte Wolf ist das zweite illegal getötete Tier der Gattung seit Beginn der langsamen Bestandserholung in der Schweiz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).