Do, 23. November 2017

Vanek und Grabner

07.01.2014 22:59

„Eine Medaille bei Olympia wäre wie Stanley Cup“

"Krone"-Reporter Peter Linden sprach in New York mit Thomas Vanek (rechts im Bild) und Michael Grabner (links) über die Play-off-Chancen der Islanders, ein historisches Match in Philadelphia sowie das Highlight Sotschi - und hörte auch Kritisches!

"Krone": Neun Punkte fehlen derzeit auf einen Play-off-Platz. Gelingt in 38 Spielen bis zum 13. April noch die große Aufholjagd?
Michael Grabner: Ich bin jetzt das vierte Jahr bei den Islanders. Und immer spielen wir im November katastrophal und rennen dem nach. Letzte Saison ist es gelungen, heuer dürfen wir keine Vierpunktespiele mehr wie jenes am Samstag gegen Carolina verlieren. Viel wird auf die Spiele gegen unseren Landsmann Michael Raffl, der über Weihnachten bei mir war, ankommen.
Thomas Vanek: Die Chancenauswertung muss besser werden, wir halten ja fast immer mit. Ich traue uns das aber schon zu.

"Krone": Trainer Jack Capuano setzte seine Österreicher noch keine Sekunde gemeinsam ein.
Grabner: Ja leider, damit gibt er etwas vor. Wir sind beide linke Flügel, aber es würde funktionieren.
Vanek: Ich sehe es ähnlich. Mit Michi zu spielen, wäre ein Spaß. Obwohl es mir in der Linie mit Tavares taugt. Das Spielverständnis wird immer besser.

"Krone": Apropos Philadelphia - die Spiele am 18. und 20. Jänner werden historisch. Erstmals stehen in der NHL drei Österreicher gemeinsam am Eis. Und dazwischen der 30. Geburtstag von Vanek. Gibt's bald Nachschub aus Österreich für die NHL?
Vanek: Ein Wort zum Dreißiger: Ich fühle mich weiter wie 24. Raffl spielt bei den Flyers stark, ich habe ihn schon bei der letzten WM schätzen gelernt. Das mit dem Nachschub wird schwierig, wenn in unserer Liga weiter die Ausländer forciert werden. Ich sage seit Jahren: Macht es wie die Schweiz, bringt bessere Trainer zum Nachwuchs, reduziert die Legionäre! Ich habe zur Kenntnis genommen, dass meine Meinung nicht zählt.
Grabner: Ich hatte das Glück, dass mich vor neun Jahren Villach-Trainer Greg Holst mit 15 auf Grund meiner Schnelligkeit in der Bundesliga spielen ließ, mir die Schritte nach Nordamerika aufzeigte. Ich konzentrierte mich total auf Eishockey, andere, die genauso oder noch talentierter waren, wie etwa der jetzt in Wien spielende Markus Schlacher, nicht ganz. Wo ist heute ein Trainer, der Mut hat, einen 15-jährigen zu forcieren? Ich weiß keinen. Da zählen die Ausländer. Wir bräuchten einen mit besseren Visionen, vernünftigeren Konzepten für unser Eishockey.

"Krone": Olympia naht. Wie sehr beschäftigt euch Sotschi mitten im NHL-Stress?
Vanek: Viel Zeit, daran zu denken, bleibt noch nicht. Es wird ein Riesenerlebnis. Hoffentlich gibt es an spielfreien Tagen die Chance, bei anderen Topereignissen live dabei zu sein. Ein Traum wäre Marcel Hirscher, den ich via Twitter ständig verfolge, live zu sehen. Oder die Skispringer.
Grabner: Schon im NHL-Charter mit Topstars wie Jaromir Jagr oder Alexander Owetschkin von New York nach Sotschi zu fliegen, wird das Highlight vor dem Highlight - dem Höhepunkt in einem Sportleben.

"Krone": Euer Teamchef Manny Viveiros sprach bereits im November von einer Medaille als Olympiaziel.
Grabner: Träume sind ja nicht verboten. Ich will heuer auch Stanley-Cup-Sieger werden, weiß aber, dass es unrealistisch ist. Eine Olympiamedaille wäre wie der Stanley Cup, schon das Viertelfinale ein Mega-Hit.
Vanek: Positiv denken kann nicht schaden, aber realistisch soll man bleiben. Wenn wir eine Medaille holen, dreht Hollywood einen Film über uns. Über den Manny und die anderen Teambetreuer lasse ich nichts kommen. Sie arbeiten super, können aber nicht alles tun. Das liegt nicht an ihnen. Fakt ist, dass den Fußballern vom Verband her ein weit besseres Umfeld geboten wird. Selbst ein normales Länderspiel ist da besser organisiert als bei uns eine A-Weltmeisterschaft. Aber damit haben wir zu leben gelernt. Für uns ist das eine Ehre, die uns gleichzeitig auch Spaß macht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden