Di, 12. Dezember 2017

"Gut ausgestattet"

26.12.2013 11:39

Lienzer Weltcupstrecke hält Schnee und Regen stand

Bereits Ende November hatten die Organisatoren des alpinen Damen-Ski-Weltcups in Lienz mit der Beschneiung der Strecke auf dem Hochstein begonnen - dank guter Schneeauflage und Balkenpräparierung hält die Piste den aktuellen Niederschlägen in Osttirol daher auch stand. Für den Riesentorlauf am Samstag und den Slalom am Sonntag ist die Wetterprognose günstig.

Dauerregen in den Tallagen und Schneefall in der Höhe bedeuten viel Arbeit für die zahlreichen Pistenarbeiter. "Wir sind sehr gut ausgestattet, haben uns aber trotzdem auf einen massiven Wintereinbruch vorbereitet. Die Kollegen von den Hahnenkammrennen haben uns ausgeholfen und Schnee-Hexen, Schaufeln und Schnee-Rechen geliehen", teilte Rennleiter Siegfried Vergeiner mit.

Schneeauflage auf Piste keinen Schaden zugefügt
Diese Hilfsmittel wurden bisher aber kaum benötigt, weil es – anders als zum Beispiel im Lesachtal, wo 50 Zentimeter Schnee fielen – über Nacht bis zum Start in 1.000 Meter Höhe hinauf regnete. Der Regen fügte der Schneeauflage auf der Piste aber keinen Schaden zu. Donnerstag früh setzte bei Temperaturen um den Gefrierpunkt dann auch auf Ortshöhe Schneefall ein, auf der Weltcupstrecke sind die Rutschkommandos im Einsatz.

Schönes Wetter vorausgesagt
Die Wetterprognosen für die nächsten Tage sind allerdings günstig, sodass dem programmgemäßen Ablauf nichts im Wege stehen sollte. "Es soll in der Nacht Minustemperaturen bekommen. Das wäre perfekt für die Piste, die dann noch griffiger wird. Am Freitag dürfte es keine Niederschläge mehr geben und für das Wochenende sagen Meteorologen wechselhaftes, aber eher schönes Wetter voraus", zeigte sich OK-Chef Werner Frömel am Donnerstag zuversichtlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden