So, 17. Dezember 2017

Nach Weingutkauf

21.12.2013 15:32

F: Chinesischer Milliardär stürzt mit Heli ab

Nach dem Verkauf eines Weinguts nahe der französischen Stadt Bordeaux sind am Freitag der bisherige Besitzer und der Käufer, ein chinesischer Milliardär, bei einem Helikopter-Rundflug in einen Fluss abgestürzt. An Bord waren auch der zwölfjährige Sohn des Chinesen und ein Übersetzer. Die Leiche des Zwölfjährigen wurde mittlerweile geborgen. Nach den verbliebenen drei Opfern wird nach wie vor gesucht.

Vor dem folgenschweren Rundflug hatte das Weingut La Riviere mitgeteilt, eine auf Luxushotels und Tee spezialisierte chinesische Unternehmensgruppe habe das Schloss mit den dazugehörigen 65 Hektar Weinbergen in der französischen Weinbauregion bei Bordeaux erworben. Demnach wollte der bisherige Besitzer James Gregoire (links im Bild mit seiner Frau), der einen Helikopterschein besitzt, dem neuen Eigentümer Lam Kok (rechts im Bild mit seiner Gattin) im Rahmen der Feier des Verkaufs bei einem Rundflug seinen neuen Besitz aus der Luft zeigen.

Milliardärsgattin klettert kurz vor Abflug aus Hubschrauber
Die Frau von Lam Kok habe sich in letzter Minute dagegen entschieden. Sie hat Flugangst. Als der Hubschrauber nach 20 Minuten nicht zurückkehrte, alarmierten die Wartenden die Feuerwehr. Als die ersten Trümmerteile gefunden wurden, bestätigte sich die Befürchtung, dass der Helikopter in den nahen Fluss Dordogne gestürzt war.

Die Suche nach den Vermissten gestaltet sich wegen der starken Strömung schwierig. Taucher und mehrere Boote sind beteiligt. Polizeihunde suchen zudem das Flussufer ab.

Auch früherer Besitzer bei Flugzeugabsturz getötet
Bereits ein früherer Besitzer von La Riviere war eines nicht natürlichen Todes gestorben. Er war bei einem Flugzeugabsturz im Jahr 2002 getötet worden. Ein Jahr später kaufte sich Gregoire das Weingut. Tee-Milliardär Lam Kok wollte auf dem Weingut exklusive Tee- und Weinproben veranstalten, außerdem war der Bau eines Hotels geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden