Do, 23. November 2017

Live im TV gezeigt

20.09.2013 16:05

M.I.A. droht Millionenstrafe für Stinkefinger

Rapperin M.I.A. wird von der US-amerikanischen National Football League verklagt, weil sie im Februar 2012 live im TV ihren Mittelfinger ausstreckte. Damals performte sie gemeinsam mit Nicki Minaj und Madonna deren Hit "Give Me All Your Luvin" bei der Halbzeitshow des Super Bowl (Bild). Dafür soll sie nun satte 1,5 Millionen Dollar löhnen.

Die Aktion brachte der Britin schon damals harsche Kritik ein, die gegen sie erhobene Klage wurde jedoch erst jetzt publik. Die Interpretin kämpfte den Rechtsstreit bisher hinter den Kulissen aus, beabsichtigt aber nun laut "Billboard", gemeinsam mit ihren Fans gegen das Bußgeld anzugehen.

M.I.A., deren bürgerlicher Name Maya Arulpragasam ist, hatte vor ihrem Auftritt einen Vertrag unterzeichnet, der sie verpflichtete, auf der Bühne bestimmte Richtlinien einzuhalten. Diese Grundlage will die NFL nutzen, um das Bußgeld durchzusetzen. M.I.A.s Verteidiger riefen jedoch ihre Fans zur Hilfe und veröffentlichten eine Erklärung, in der sie das Aufsehen, das durch die Football-Liga um den Zwischenfall gemacht wurde, als lächerlich bezeichnen.

M.I.A.s Anwalt Howard King fügte hinzu: "Wir fordern jeden dazu auf, Beispiele zu nennen, bei denen Aktionen der NFL selbst, ihrer Stars, Trainer, Werbekunden, Sprecher, Teamärzte und Eigentürmer, den Ruf der Liga geschädigt haben. Diese Einsendungen wollen wir als Grundlage für M.I.A.s Verteidigung nutzen."

Unterdessen plant die 38-jährige Londonerin die Veröffentlichung ihres vierten Studioalbums "Matangi" am 5. November - möglicherweise auch ein Grund, die Millionenklage nun doch öffentlich zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden