Mi, 13. Dezember 2017

MotoGP in San Marino

15.09.2013 16:57

Lorenzo siegt, Marquez baut WM-Führung aus

Auch beim Motorrad-Grand-Prix von San Marino hat "Überflieger" Marc Marquez (Honda) trotz Pole nicht gewonnen. Der Sieg in der Königsklasse MotoGP ging stattdessen wieder an seinen spanischen Landsmann und Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha), der auf dem engen und kurvenreichen Circuit Marco Simoncelli in Misano zum dritten Mal in Folge gewann. Der 20-jährige Marquez baute dennoch seine WM-Führung aus.

34 Punkte Vorsprung hat Marquez (253) auf die nun punktegleichen (219) Lorenzo und Dani Pedrosa, der als Tages-Dritter (vor Valentino Rossi) einen weiteren spanischen Triplesieg im MotoGP absicherte. Marquez sorgte auch an der Adria-Küste einmal mehr für spektakuläre Überholmanöver, aber auch einige wilde Szenen und Fehler. An der Klasse des nun 49-fachen GP-Siegers Lorenzo biss er sich deshalb trotz seiner sechsten Saison-Pole wie schon zuletzt in Silverstone die Zähne aus. Italien-Spezialist Lorenzo hat damit in den vergangenen drei Jahren alle (6) Italien-Grand-Prix in Mugello und San Marino gewonnen.

Marquez voll auf Titelkurs
Trotzdem kann Marquez ab sofort Weltmeister werden, ohne siegen zu müssen. Fünf Rennen vor Schluss genügen dem jungen Spanier auch durchwegs zweite Plätze zum Titelgewinn.

Lorenzo hat aber noch lange nicht aufgegeben, auch wenn er mit seinen zwei jüngsten Siegen gerade mal zehn Punkte aufgeholt hat. "Gewinnen ist immer wichtig, weil du damit keine Punkte verlierst. Ich habe aber auch diesmal nur fünf Punkte gut gemacht, also hat es in der WM keine große Auswirkungen", erklärte Yamaha-Pilot Lorenzo nach seinem Sieg, der ihm durch eine neuartiges Getriebe erleichtert wurde.

Auch die übrigen Klassen brachten spanische Sieger. Im Moto2 setzte sich Pol Espargaro durch, im Moto3 gab es sogar einen von Alex Rins angeführten Vierfacherfolg für die Iberer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden