Fr, 24. November 2017

Von Hitze geplagt

03.08.2013 12:45

Lugner und sein „Kolibri“ bei den Festspielen

Gestresst – wie immer: Baumeister Richard Lugner kämpfte am Freitagabend, noch bevor Wagners fünfeinhalb-stündige Marathon-Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" losging, mit seiner Kondition. "Salzburg ist schön, aber so anstrengend", stöhnte der Baumeister. Begleitet wurde er von seiner neuen Flamme "Kolibri" Bahati Venus.

"Ich bin ja schon gestern gekommen, und musste mir noch einen Schneider suchen, der an meinem weißen Smoking den fehlenden Knopf annäht. Und die Hitze dazu...", erklärte Lugner vor der Premiere. Mit einer Nacht Verspätung hatte sich auch sein "Kolibri", Bahati Venus, zum Baumeister gesellt.

Den Tag verbrachten sie mit typischem Salzburg-Programm: Fiakerfahren, durch die Getreidegasse bummeln. Nicht zuletzt wird Lugners Herzdame wohl einige Zeit mit dem Anziehen verbracht haben. Der Baumeister hatte Mühe, beim Gang durch die Hofstallgasse nicht auf das hellblaue Kleid zu treten.

"Kolibri" mit Toiletten-Problem
Den "Kolibri" plagte weniger die Hitze als andere Sorgen. "Hoffentlich dauert die Oper nicht so lange. Ich weiß nicht, wie ich mit dem Kleid zwischendurch auf die Toilette gehen soll", so das Lieblingsobjekt der Zaungäste.

Samstag früh verabschiedete sich das Paar dann schon wieder aus Salzburg. Von der Hochkultur in der Mozartstadt ging's zum Volleyball an den Wörthersee. Lugner: "Na, mitspielen tu i natürlich net."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden