Fr, 15. Dezember 2017

In Kreisverkehr

27.07.2013 12:23

33-jähriger Biker stirbt bei Kollision mit Transporter

Ein Motorradfahrer ist am Freitag auf der Münchner Bundesstraße im Salzburger Stadtteil Liefering ums Leben gekommen. Der 33-jährige Biker fuhr offenbar mit hoher Geschwindigkeit in den letzten Kreisverkehr vor dem Grenzübergang Freilassing ein. Das Zweirad kollidierte ungebremst mit einem Taxi-Transporter. Der Motorradlenker wurde auf den Gehsteig geschleudert. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der Motorradfahrer aus Deutschland war gegen 22.40 Uhr in Richtung Freilassing unterwegs, der Taxler in Richtung Stadt Salzburg. "Offensichtlich wollte er den Kreisverkehr in gerader Linie schneiden", so die Polizei. Augenzeugen zufolge dürfte der Biker zudem die erlaubte Höchstgeschwindigkeit weit überschritten haben.

Motorrad fing Feuer und brannte völlig aus
Bei der Kollision krachte das Motorrad in die linke Fahrzeugseite des Transporters und landete dann auf dem Grünstreifen der Verkehrsinsel. Es fing sofort Feuer und brannte vollständig aus. Für den Biker kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Taxifahrer, der ebenfalls aus Deutschland stammt, wurde bei dem Zusammenstoß durch die Wucht des Aufpralls auf den Beifahrersitz geschleudert. Der 49-jährige Chauffeur verlor laut Polizei das Bewusstsein. Das Rote Kreuz brachte ihn ins Landeskrankenhaus Salzburg. Er war nicht alkoholisiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden