Fr, 24. November 2017

Töchterchen ist da

23.07.2013 11:38

Lady-Antebellum-Sängerin Hillary Scott ist Mama

Sängerin Hillary Scott (27), Frontfrau der Country-Pop-Band Lady Antebellum, und Drummer Chris Tyrrell sind Eltern geworden. Ihr erstes Kind, Töchterchen Eisele Kaye Tyrrell, sei am Montag in Nashville zur Welt gekommen, teilte ein Sprecher der Sängerin mit.

"Sie ist unglaublich schön", zitierte die US-Zeitschrift "People" den stolzen Vater Tyrrell. Auf Twitter gab Scott die schöne Botschaft bekannt und freute sich: "Sie ist da und wir sind im Himmel!!! Eisele Kaye, unser schöner Engel, Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!!"

Dass die 27-Jährige schwanger war, hatte sie im Dezember bekannt gegeben und erfuhr selbst im März dieses Jahres, dass sie sich über eine Tochter freuen würde können. Ende des vergangenen Jahres hatte sie noch wissen lassen, wie "gesegnet" sie sich mit dem Geschenk der Schwangerschaft fühle.

Die Band Lady Antebellum aus Nashville war zwischen 2010 und 2012 mehrfach mit dem Grammy ausgezeichnet worden. Gratulationen zum ersten Nachwuchs kamen auch von den Bandkollegen, die ebenfalls via Twitter ihre Freude zum Ausdruck brachten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden