Mo, 20. November 2017

Bald Papa

18.07.2013 10:58

„American Pie“-Star Jason Biggs hat „ein Baby gemacht“

Jason Biggs wird erstmals Vater. Der Schauspieler hat seiner Frau Jenny Mollen "ein Baby gemacht", wie er sich stolz in der US-Comedy-Talkshow "Chelsea Lately" entlocken ließ. Dort nämlich hatte ihn Moderatorin Chelsea Handler gelöchert und auf das veränderte Aussehen der Gattin hingewiesen.

So seien die Brüste von Mollen "wirklich angeschwollen", wie die Talkmasterin feststellte. "Ihre Brüste sind dieser Tage sehr groß. Möchtest du gerne wissen wieso?", fragte Biggs auf das Nachhaken der Moderatorin und verriet stolz: "Weil ich ein Baby in ihren Bauch gemacht habe."

Die freudige Botschaft bestätigte dann auch prompt die werdende Mutter. Auf Instagram präsentierte sie ein Bild vom Ultraschall und monierte scherzhaft: "Mein neuer Assistent ist so verdammt faul." Wann die Welt mit dem Neuankömmling zu rechnen habe, plauderte sie allerdings nicht aus.

Seit fünf Jahren verheiratet
Biggs und Mollen sind bereits seit fünf Jahren verheiratet, nachdem sich das Paar nur kurz zuvor am Set des Films "My Best Friend's Girl" kennengelernt hatte. Biggs ist vor allem dank der Klamauk-Reihe "American Pie" berühmt geworden, zu der er, wie er kürzlich in einer britischen TV-Show verriet, auch nicht ungern zurückkehren würde.

"Wir werden sehen, wie die Renovierung meines Hauses vorangeht. Davon hängt es ein bisschen ab", witzelte der Komödienstar und ergänzte: "Die Wahrheit ist, die Möglichkeit, wieder zusammenzufinden und mit diesen Freunden zusammenzuarbeiten, ist immer etwas, für das ich persönlich offen bin. Natürlich muss die Story passen, und der Geist muss passen. Es gibt eine Menge Dinge, die zusammenkommen müssen. Wir werden sehen - am Ende entscheidet sowieso der Zuschauer darüber."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden