Fr, 17. November 2017

Ex-“Hangover“-Zausel

29.05.2013 10:23

Zach Galifianakis überrascht mit neuem Look

Da hat sich aber einer gemausert! Zach Galifianakis überraschte bei der Premiere von "Hangover 3" in Paris mit einem völlig neuen Look. Zauselbart und Wuschelmähne sind einem akkuraten Seitenscheitel und modisch getrimmten Kinnbart gewichen.

Hätten Sie ihn auf den ersten Blick erkannt? Da muss man schon zwei Mal hinschauen, um sich zu vergewissern, dass das tatsächlich "Hangover"-Star Zach Galifianakis ist. Der lief nämlich die letzten Jahre stets mit Vollbart und einer Frisur, die wirkte, als sei der 43-Jährige gerade aus dem Bett gestiegen, über die roten Teppiche der Welt – und machte sich diesen Look auch irgendwie zum Markenzeichen.

Nachdem der dritte Teil der "Hangover"-Reihe nun abgedreht und in den Kinos angelaufen ist, war es offenbar auch Zeit für ein Make-over - und das kann sich durchaus sehen lassen! Bei der Paris-Premiere des Streifens sorgte er damit jedenfalls schon mal für richtiges Aufsehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden