Sa, 25. November 2017

Stress trotz Baby

19.04.2013 16:06

Mutet sich die schwangere Kate etwa zu viel zu?

Kate ist ein echter Workaholic – und lässt sich auch durch ihre Schwangerschaft nicht einbremsen. Denn obwohl die Herzogin mittlerweile im sechsten Monat schwanger ist, kommt sie dennoch nach wie vor ihren royalen Pflichten nach. Mit inzwischen deutlich sichtbarem Babybäuchlein lächelt die 31-Jährige unermüdlich in die Kameras, eilt von Termin zu Termin. Mutet sie sich etwa zu viel zu?

Nur als sie zu Beginn ihrer Schwangerschaft mit starker Übelkeit zu kämpfen hatte, zog sich Kate aus der Öffentlichkeit zurück. Seit sich die Herzogin davon aber wieder erholt hat, eilt sie scheinbar ohne Pause von Auftritt zu Auftritt.

Doch damit nicht genug: Wie das britische Königshaus bestätigte, hat sich Kate nun auch noch für drei weitere Patenschaften verpflichtet. Sie werde Aushängeschild der Organisationen "Place2Be" sowie "SportsAid" und das National History Museum sein.

"Die Herzogin hat sich über die kommenden Monate für sowohl private als auch öffentliche Besuche in ganz Großbritannien für diese Organisationen verpflichtet", heißt es aus dem Buckingham Palast. Insgesamt ist Kate somit Patin für sieben Organisationen. Zu viel für die Schwangere? Immerhin erwartet Kate bereits im Juli ihr erstes Kind.

Briten wetten auf Namen des royalen Babys
Während Kate sich auch gegen Ende ihrer Schwangerschaft noch immer keine Schonung zukommen lässt, frönen die Briten bereits ihrem liebsten Hobby und wetten schon kräftig auf den Namen des royalen Nachwuchses. Und wenn es man den Buchmachern der größten Wettbüros des Landes Glauben schenkt, werden William und Kate ihr erstes Kind Alexandra nennen - dabei hat das royale Paar noch nicht einmal das Geschlecht des Babys offiziell bekannt gegeben. Dennoch gingen innerhalb kürzester Zeit auf diesen Namen so viele Tipps ein, dass die Wettbüros davon ausgehen, dass es im königlichen Umfeld ein Leck gibt, berichtet "Ndtv".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden