Sa, 21. Oktober 2017

Gegen Baum gerast

16.03.2013 13:52

Auto bei Unfall in NÖ regelrecht zerfetzt – zwei Insassen tot

Zwei Todesopfer hat ein Verkehrsunfall am Samstagvormittag in Niederösterreich gefordert: Ein 190-PS-Bolide war zwischen Matzendorf und Leobersdorf frontal gegen einen einzelnen freistehenden Baum geprallt. Der Pkw wurde beim Aufprall regelrecht in Fetzen gerissen. Der 20-jährige Lenker und sein Beifahrer (21) starben noch an der Unfallstelle.

Der junge Lenker dürfte laut Polizei im Zuge eines Überholmanövers in einer langgezogenen Kurve von der Fahrbahn der Landesstraße im Bezirk Wiener Neustadt abgekommen sein. Der Wagen prallte daraufhin mit sehr hoher Geschwindigkeit gegen den Baum, das Auto wurde in mehrere Teile zerrissen.

Laut "144 - Notruf NÖ" wurden ein Notarzthubschrauber, ein Notarztwagen, zwei Rettungsfahrzeuge sowie drei Feuerwehr-Einsatztrupps entsandt. Doch selbst dieses Großaufgebot konnte Mahut T. (20) und Serdal K. (21) aus Berndorf im Bezirk Baden nicht mehr retten. Die beiden Insassen erlagen noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Die L151 war während der Aufräumarbeiten für den Verkehr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren