Fr, 24. November 2017

Pkw stürzt in Teich

02.02.2013 16:13

Kampfsport-Meister befreit sich mittels Messer aus Wrack

Er hat im Kampfsport Jiu Jitsu so ziemlich alles erreicht, was man erreichen kann, der dreifache Weltmeister Peter Birbaumer aus St. Georgen am Ybbsfelde in Niederösterreich. Bei einem Sturz mit seinem Auto in einen vereisten Teich konnte sich der Familienvater mittels seines Fallschirmspringer-Messers befreien. Er trug Kopf- und Nackenverletzungen davon.

"Ich besitze in der Gemeinde Kleinwolfstein seit Jahren Fischteiche", schildert der sympathische Kampfsport-Star und Nationaltrainer des österreichischen Jiu-Jitsu-Teams. Als der 43-Jährige dort nach einem Sturm am Donnerstagnachmittag Wartungsarbeiten durchführen wollte, geschah der Unfall.

"Plötzlich kam ich mit meinem Mercedes auf der glatten Straße von der Fahrbahn ab und stürzte in das vereiste Gewässer", so der Chef einer Sicherheitsfirma. Doch sein hervorragender körperlicher und geistiger Zustand rettete den erfahrenen Sportler.

"Es war ja schon überall Wasser im Auto"
"Blitzschnell griff er zu einem Fallschirm-Messer, das er immer im Auto mitführt, und schnitt damit den Gurt durch, der sich beim Absturz so gestrafft hatte, dass er sich nicht mehr öffnen ließ", erzählt ein Helfer der Feuerwehr. Birbaumer konnte sich so aus dem Wrack retten. "Es war ja schon überall Wasser im Auto", erinnert sich der 43-Jährige. Die örtlichen Feuerwehren bargen schließlich den Wagen und vermieden so, dass das Gewässer verunreinigt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden