Sa, 25. November 2017

„Etwas zurückgeben“

24.12.2012 14:43

Rihanna spendet 1,75 Mio. Dollar für Spital auf Barbados

Popstar Rihanna (24) hat einem Krankenhaus in ihrer Heimat Barbados 1,75 Millionen Dollar (1,3 Millionen Euro) gespendet. Das Geld der Sängerin ging "E-Online" zufolge an die Klinik, in der ihre Großmutter im Juni gestorben war.

"Das ist meine Art, Barbados etwas zurückzugeben, damit sich das Krankenhaus weiter modernisieren kann", sagte Rihanna gegenüber dem Promi-Magazin. "Ich glaube, das ich damit hier den Menschen am besten helfen kann. Das kann Leben retten oder zumindest verlängern." Ein Teil der Queen-Elizabeth-Klinik in Bridgetown heißt nun in Andenken an die Großmutter "Clara Braithwaite Centre".

Rihannas Oma Clara "Dolly" Braithwaite war im Juni an Krebs gestorben. Nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter schrieb die Sängerin auf Twitter: "Leb wohl, Oma Dolly. Hol dir deinen Schönheitsschlaf, bis ich dich wiedersehe."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden