Mi, 18. Oktober 2017

Schrecklicher Fund

03.12.2012 09:01

NÖ: Toter Cocker Spaniel einfach im Müll „entsorgt“

Einen schrecklichen Fund hat eine Mitarbeiterin eines St. Pöltner Fast-Food-Restaurants Ende November gemacht: Beim Entleeren der Mistkübel entdeckte sie einen toten Hund in einem der Behälter. Die alarmierte Tierrettung geht davon aus, dass der Tod des Tieres gewaltsam herbeigeführt wurde. Der Besitzer des Cocker Spaniels konnte ausgeforscht werden, will mit der grausamen Tat aber nichts zu tun haben.

Es war in der Nacht von 24. auf 25. November, als eine Mitarbeiterin eines Fast-Food-Restaurants in der St. Pöltner Mariazeller Straße beim Entleeren der Mistkübel am Parkplatz einen toten Hund in einem der Behälter fand. Völlig geschockt alarmierte die Frau die Tierrettung, welche den Hundekörper zur Untersuchung mitnahm. Da der kleine Spaniel zum Fundzeitpunkt völlig durchnässt war, wird derzeit davon ausgegangen, dass der Hund ertrunken ist beziehungsweise sein Tod gewaltsam herbeigeführt wurde.

Die diensthabende Tierpflegerin Beate Bergthaler ist noch immer erschüttert: "Ich bin schon 17 Jahre im Tierheim tätig, so etwas ist mir aber noch nicht untergekommen. Ich war so geschockt und ergriffen, dass es Menschen gibt, die Tiere wie Müll behandeln. Es ist pietätlos und ich frage mich die ganze Zeit, wie das Tier zu Tode kam", so Bergthaler.

Besitzer konnte ausgeforscht werden
Da der Hund gechipt war, konnte umgehend der Besitzer ausgeforscht werden. Dieser will den Hund jedoch schon vor längerer Zeit im Internet verkauft haben und distanziert sich von der grausamen "Entsorgung".

"In der Zwischenzeit wurde die Polizei eingeschaltet und auch der Amtstierarzt ist mit der Sache betraut. Unser oberstes Ziel ist es nun, den Verantwortlichen ausfindig zu machen und ihn einer entsprechenden Strafe zuzuführen. Wir setzen uns mit aller Kraft gegen die Misshandlung von Tieren ein, für sachdienliche Hinweise sind wir dankbar", so Willi Stiowicek, Obmann des St. Pöltner Tierschutzvereins.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).