Mo, 20. November 2017

Nach Honeymoon

12.11.2012 09:35

Biel und Ehemann Timberlake helfen „Sandy“-Opfern

Frisch von ihrer Hochzeitsreise zurück, haben sich Schauspielerin Jessica Biel (30) und Sänger Justin Timberlake (31) in New York nützlich gemacht. Am Wochenende händigte das Paar Hilfspakete an Betroffene von Wirbelsturm "Sandy" aus.

In warmen Winterjacken machte sich das Hollywood-Ehepaar im New Yorker Stadtteil Rockaway vor einem Lastwagen voller Hilfsgüter an deren Verteilung.

Mehr als drei Stunden lang hätten Biel und Timberlake tatkräftig angepackt, hieß es. Das Paar hatte sich Mitte Oktober in Italien das Jawort gegeben. Die Flitterwochen verbrachte es in Tansania.

Viele Stars haben sich nach dem verheerenden Sturm für die Opfer engagiert, meist mit Konzerten oder Geldspenden. Vorige Woche kündigte Lady Gaga eine Finanzspritze von einer Million Dollar (rund 788.000 Euro) an. Nach Hurrikan "Sandy" Ende Oktober und einem weiteren Schneesturm sind immer noch viele Menschen in den am schwersten betroffenen Bundesstaaten New York und New Jersey ohne Strom und Heizung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden