Sa, 25. November 2017

Fall Bogumila W.

26.10.2012 13:38

Keine weitere Exhumierung rund um Arsen-Mordfälle

Im Fall einer des zweifachen Mordes verdächtigen Bogumila W. (51, Bild) soll es keine dritte Exhumierung geben. Die Krankenakte einer 2006 verstorbenen 88-Jährigen aus Maria Enzersdorf war auf Wunsch ihrer Verwandten von einem Sachverständigen im Auftrag der Kremser Staatsanwaltschaft geprüft worden, da die Polin auch bei ihr als Haushälterin tätig gewesen war. Dabei konnten aber keinerlei Ungereimtheiten aufgedeckt werden.

Vonseiten der Staatsanwaltschaft schätze man die Verdachtslage im Fall der 88-Jährigen als sehr gering ein, da die Verdächtige nichts geerbt hätte und auch im Haushalt nichts fehlte. Im Gegenteil, laut Hütter habe die Familie die Haushälterin damals nach dem Tod der Frau sogar weiterempfohlen und sei demnach mit der Betreuung an sich wohl zufrieden gewesen.

Somit steht der Anklage wegen Doppelmordes nun nichts mehr im Wege. Die in U-Haft in Krems befindliche Polin steht im Verdacht, zwei Pensionisten vergiftet haben, um an deren Vermögen zu gelangen. Die Männer starben im Oktober 2010 und im Februar 2011 in Krankenhäusern in Wien und Krems.

Ihre Leichen wurden Anfang April exhumiert, toxikologische Untersuchungen ergaben als Todesursache Arsen. Gegen den in Polen lebenden Sohn der Verdächtigen ermittelt die Staatsanwaltschaft Krems wegen vermögensrechtlicher Delikte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden