Sa, 18. November 2017

Nach Seitensprung

02.08.2012 09:35

Stewart flieht zu den Eltern und holt Rat bei Jodie Foster

Kristen Stewart ist angeblich zu ihren Eltern geflohen und hat sich Rat bei ihrer Freundin Jodie Foster geholt.

Nachdem die 22-jährige Schauspielerin öffentlich zugab, ihren Freund Robert Pattinson mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders betrogen zu haben, zog sie erst kürzlich aus dem gemeinsamen Anwesen in Los Angeles aus. Berichten zufolge soll sie sich jetzt im kalifornischen Haus ihrer Eltern John Stewart und Jules Mann-Stewart verstecken, um dem Medienrummel zu entgehen.

"Ihre Eltern haben das Gefühl, dass sich Kristen richtig blamiert hat, und werfen Rob nicht vor, dass er sie nicht zurückruft. Das ist nicht die Kristen, die sie kennen", weiß ein Insider von "Us Weekly".

Angeblich soll die Jungdarstellerin auch ihre Kollegin Jodie Foster, mit der sie gemeinsam für "Panic Room" vor der Kamera stand, um Rat gebeten haben. "Als Jodie die Neuigkeiten hörte, hat sie Kristen sofort kontaktiert, um ihr ihre Unterstützung anzubieten", verriet ein Vertrauter "RadarOnline". "Jodie mochte Rob und ist enttäuscht, dass Kristen ihn betrogen hat. Aber sie weiß, dass sie mit 22 noch sehr jung ist. Und leider machen Menschen Fehler im Leben. Sie glaubt, dass Kristen daraus lernen und zu einer reiferen Person werden wird."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden