Di, 12. Dezember 2017

Wollte sie sehen

18.07.2012 09:30

Cruise besuchte Suri zum ersten Mal nach Trennung

Tom Cruise hat am Dienstag zum ersten Mal seit der Trennung von Katie Holmes seine Tochter Suri in New York besucht.

Der Schauspieler flog in die Metropole, in der die Sechsjährige mit ihrer Mutter nun wohnt, und brachte ihr einen weißen Teddybären mit. "Tom sah glücklich aus", berichtet ein Augenzeuge gegenüber dem "People"-Magazin. "Er wollte sie unbedingt sehen."

Der erste Besuch des Hollywood-Stars fand somit zehn Tage, nachdem sich das einstige Paar auf die Scheidungsvereinbarungen geeinigt hatte, statt. Bereits am Sonntag schloss Cruise die Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Oblivion" ab und nutzte somit die erstbeste Chance, seine Tochter wiederzusehen.

Schon seit Mitte Juni hat der 50-Jährige seine Tochter angeblich nicht mehr persönlich gesehen, auch wenn sie sich in der Zwischenzeit am Telefon oder via Skype unterhalten haben sollen.

Holmes trennte sich im Juni nach fünf Jahren Ehe von ihrem Gatten und verließ mit Suri das Zuhause der Familie in Los Angeles, um nach New York zu ziehen. Auch wenn die genauen Scheidungsvereinbarungen geheim bleiben sollen, wird angenommen, dass sie das hauptsächliche Sorgerecht für Suri erhalten hat, während Cruise wohl ein regelmäßiges Besuchsrecht zugesprochen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden