Sa, 18. November 2017

Durch Wald gerast

13.06.2012 08:40

Illegale Spritztour in OÖ endet tragisch: 16-Jähriger tot

Vier Burschen versteckten ein nicht zugelassenes Auto in einem Wald nahe dem oberösterreichischen Nußdorf am Attersee und unternahmen damit immer wieder Spritztouren. Die jüngste endete nun tragisch: Das Quartett hatte einen schweren Unfall. Einer der Freunde (16) ist tot, die anderen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt.

Woher die Jugendlichen den nicht zum Verkehr zugelassenen Renault hatten, ist noch unklar. Als gestohlen gemeldet war der Wagen jedenfalls nicht. Fest steht aber, dass sie ihn seit Tagen im Wald bei Nußdorf/A. versteckt hatten.

In der Nacht zum Dienstag unternahmen sie ihre letzte Spritztour: Einer der Burschen saß am Steuer. Er hat keinen Führerschein und raste mit dem Wagen über einen abschüssigen Güterweg. Dabei verlor er die Kontrolle über den Pkw. Der Wagen prallte gegen mehrere Bäume am Waldrand, bevor er endlich zum Stillstand kam.

16-Jähriger aus Wagen geschleudert
Den anrückenden Helfern bot sich ein schreckliches Bild: Ein 16-Jähriger aus Vöcklamarkt, dessen Familie aus dem Iran stammt, war nicht angegurtet auf dem Beifahrersitz gesessen und beim Anprall aus dem Auto geschleudert worden. Er lag tot neben dem Wrack.

Ein weiterer Insasse - ebenfalls 16 Jahre alt - aus St. Georgen im Attergau kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins LKH Vöcklabruck. Der Dritte im Bunde aus St. Georgen/A. saß neben ihm auf der Rückbank und erlitt schwere Verletzungen, ebenso der 17-jährige Lenker, der nun damit leben muss, seinen Freund in den Tod gefahren zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden