So, 21. Jänner 2018

NBA-Play-off

28.05.2012 10:15

San Antonio startet mit 19. Sieg in Folge in West-Finale

Die San Antonio Spurs sind in der National Basketball Association weiter nicht zu stoppen. Die Texaner starteten am Sonntag mit einem 101:98-Heimsieg gegen Oklahoma City Thunder in die "best of seven"-Finalserie der Western Conference der US-Profiliga.

Mit ihrem 19. Sieg in Folge stellten die Spurs die Rekordmarke für übergreifende Siege zwischen regulärer Saison und Play-offs in der NBA ein. Den Topwert hatte 2001 bereits der spätere Meister Los Angeles Lakers markiert.

Lange Zeit zurückgelegen
Nach drei Vierteln war San Antonio noch neun Punkte zurückgelegen, dann setzte sich aber die größere Erfahrung durch. Edelreservist Manu Ginobili erzielte 26 Punkte, Spielmacher Tony Parker steuerte weitere 18, Routinier Tim Duncan 16 Zähler und zehn Rebounds bei. Die Spurs haben unter Erfolgstrainer Gregg Popovich bereits vier Meistertitel gewonnen, Oklahoma City wartet mit den Jungstars Kevin Durant und Russell Westbrook noch auf seinen ersten.

Durant kam auf 27 Punkte und zehn Rebounds, in den letzten 16 Minuten der Partie blieb der 23-Jährige aber ohne Treffer aus dem Feld. "Sie verteidigen stark", gestand der Topscorer der drei vergangenen NBA-Saisonen. Daher sind die Spurs auch seit 11. April ungeschlagen.

Aufregung um "schmutzige" Spielweise
Für Aufregung sorgte Trainer Popovich, der von seinem in Rückstand geratenen Team in einer Besprechung forderte, "ein wenig schmutzig" zu spielen. Der Spurs-Coach spielte später die im TV aufgezeichnete Aussage aber herunter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden