Mo, 22. Jänner 2018

EM-Testspiele

26.05.2012 20:13

Deutschland geht gegen die Schweiz mit 3:5 unter

Die deutsche Nationalmannschaft hat zwei Wochen vor der Fußball-EM eine empfindliche Pleite einstecken müssen. Das Team von Jogi Löw ging am Samstag in der Schweiz 3:5 unter und war damit im vorletzten Testspiel vor der EM noch gut bedient. Ganz anders präsentierte sich Spanien, das Serbien 2:0 besiegte.

Ebenfalls keine Glanzleistung zeigte Dänemark beim 1:3 gegen Brasilien. Portugal und Mazedonien trennten sich 0:0. Die Iren schlugen Bosnien-Herzegowina ebenso 1:0, wie Gastgeber Polen die Slowakei.

DFB-Abwehr beim 3:5 desolat
Vize-Europameister Deutschland kam in Basel gegen die Schweiz ordentlich unter die Räder. Ohne acht Bayern-Akteure präsentierten sich die erst in der Früh aus dem Trainingslager in Südfrankreich angereisten Deutschen vor allem in der Defensive desolat. Die Abwehr vor dem überraschend im Tor eingesetzten Debütanten Marc-Andre ter Stegen war nicht nur bei den drei Gegentoren von Eren Derdiyok (21., 23., 50.) sowie den Treffern von Stephan Lichtsteiner (67.) und Admir Mehmedi (76.) orientierungslos.

So viele Gegentore hatte die DFB-Truppe zuletzt beim 1:5 in Rumänien am 28. April 2004 kassiert, für die Eidgenossen wiederum war es der erste Sieg über den dreifachen Weltmeister seit fast 56 Jahren.

Mats Hummels mit seinem ersten DFB-Tor (45.), Andre Schürrle (64.) und Marco Reus (72.) betrieben im Basler St. Jakob-Park lediglich Schadensbegrenzung. Auf Teamchef Joachim Löw wartet nach der Rückkehr nach Südfrankreich, wohin auch die Bayern um Kapitän Philipp Lahm am Samstagabend anreisten, noch sehr viel Arbeit.

Titelverteidiger Spanien schlägt Serbien
Im Vergleich zu Deutschland hatte Spanien sogar das Fehlen sämtlicher Barcelona-, Bilbao- und Chelsea-Kicker zu verkraften. Doch auch ohne Xavi, Andres Iniesta, Fernando Torres und Co. kamen die Iberer in St. Gallen zu einem 2:0 über Serbien. Die Treffer für den Titelverteidiger, der im Moment in Vorarlberg trainiert, erzielten Adrian (64.) und Cazorla (74./Elfer).

Mit diesem Erfolg stellte Spaniens Tormann Iker Casillas einen Weltrekord ein. Der Goalie feierte mit den Iberern bisher 94 Länderspielsiege - genauso viele wie Lilian Thuram. Der Franzose benötigte dafür mit Frankreich allerdings 142 Partien, Casillas reichten 128 Team-Einsätze.

Portugal überzeugt bei Test nicht
Spaniens Nachbar Portugal wusste bei seinem Test-Auftritt nicht zu überzeugen. In Leiria schaute gegen Mazedonien nur ein 0:0 heraus. Der bis zur 73. Minute eingesetzte Real-Madrid-Torjäger Cristiano Ronaldo und seine Kollegen konnten den Abwehrriegel der Gäste nicht knacken.

Einen gelungenen EM-Probegalopp lieferten hingegen die Polen ab. Der Co-Gastgeber gewann in Klagenfurt gegen die Slowakei dank eines Treffers des gebürtigen Franzosen Damien Perquis (20.) mit 1:0. Die wohl mit der vermeintlichen EM-Stammformation angetretenen Polen erspielten sich gegen schwache Slowaken, bei denen Salzburg-Legionär Dusan Svento durchspielte, zahlreiche Chancen, einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.

Niederlande blamiert sich gegen Bulgarien
Einen enttäuschenden Testspiel-Auftritt hat auch Co-Favorit Niederlande hingelegt. Die "Oranjes" kassierten in Amsterdam gegen Bulgarien eine überraschende 1:2-Niederlage. Robin van Persie brachte die Gastgeber kurz vor der Pause zwar plangemäß in Führung, nach dem Seitenwechsel sorgten aber Popow (50./Elfmeter) und Micanski (93.) für den überraschenden Erfolg des Außenseiters.

Damit schnitten am Samstag alle Teams der sogenannten EM-Todesgruppe B schlecht ab. Neben den Niederlanden und Deutschland verlor auch Dänemark sein Testspiel.

Brasilien besiegt Dänemark klar 3:1
Die Dänen zeigten sich im vorletzten Test vor der EURO 2012 noch nicht in Schuss und unterlag Rekordweltmeister Brasilien mit klar 1:3. Vor 51.000 Zuschauern in Hamburg trafen zweimal Hulk (8., 40.) und Niki Zimling (13.) per Eigentor für die junge brasilianische Mannschaft, die für die Olympischen Spiele in London testete. Nicklas Bendtner verkürzte auf 1:3 (70.).

Obwohl die Brasilianer nicht mit ihren absoluten Top-Stars antraten, stürzten sie die schwerfällige dänische Abwehr von einer Verlegenheit in die nächste. Schon zur Pause stand es 0:3. Mit einem Pfeifkonzert geleiteten die rund 40.000 dänischen Fans, die erwartungsvoll in kilometerlangen Auto-Kolonnen nach Hamburg gereist waren, ihre Mannschaft in die Pause.

Star des Tages war der Brasilianer Hulk, der "zweieinhalb" Tore erzielte. Erst ließ er Dänemarks Goalie Thomas Sörensen mit einem Distanzschuss aus rund 25 Metern alt aussehen, dann bereitete er das 2:0 mit einer Dribbelaktion vor, die der dänische Mittelfeldspieler Zimling ins eigene Tor stolperte. Schließlich krönte der Porto-Star seine starke Leistung mit dem 3:0 - und das vor den Augen von Real Madrids Trainer Jose Mourinho, der nach Hamburg gereist war, um brasilianische Talente unter die Lupe zu nehmen.

England gewinnt bei Hodgson-Debüt
Roy Hogdson hat ein erfolgreiches Debüt als englischer Teamchef gefeiert. Der frühere Liverpool-Coach gewann mit den "Three Lions" in Oslo gegen Norwegen mit 1:0, den entscheidenden Treffer erzielte Ashley Young in der 9. Minute. Zu einem Erfolg kamen auch die Tschechen - gegen Israel gab es in Hartberg nach Treffern von Milan Baros (17./Elfmeter) und David Lafata (93.) bzw. Itay Shechter (45.) ein 2:1.

EM-Gruppengegner Griechenland hingegen erreichte in Kufstein gegen Slowenien nur ein 1:1. Die Partie war in der zweiten Hälfte vorübergehend von Rangeleien zwischen wenigen slowenischen und griechischen Fans überschattet. Der Grieche Panagiotis Kone wurde von ÖFB-Schiedsrichter Robert Schörgenhofer wegen einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz geschickt (91.), sieben Mal zückte der Vorarlberger zudem die Gelbe Karte.

Irland schlägt Bosnien 1:0
Einen erfolgreichen EM-Test legten hingegen die Iren hin. Österreichs kommender WM-Qualifikationsgegner setzte sich in Dublin gegen Bosnien-Herzegowina mit 1:0 durch, den entscheidenden Treffer erzielte Shane Long in der 78. Minute.

Ergebnisse der Test-Länderspiele:
Norwegen - England 0:1 (0:1)
Tschechien - Israel 2:1 (1:1)
Griechenland - Slowenien 1:1 (1:0)
Niederlande - Bulgarien 1:2 (1:0)
Türkei - Finnland 2:3 (1:1)
Schweiz - Deutschland 5:3 (2:1)
Brasilien - Dänemark 3:1 (3:0)
Spanien - Serbien 2:0 (0:0)
Polen - Slowakei 1:0 (1:0)
Irland - Bosnien-Herzegowina 1:0 (0:0)
Portugal - Mazedonien 0:0

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden