Mi, 22. November 2017

„EU-Vorreiterrolle“

10.05.2012 11:16

In Österreich kommen Schulen jetzt auf den Hund

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur hat einen Leitfaden zur hundegestützten Pädagogik "Hunde in der Schule" veröffentlicht. Er soll als Informationsgrundlage für alle Schulleiter und Lehrer dienen, die den Einsatz von Hunden im Unterricht überlegen. Ab Herbst soll es eine Fortbildung für jene Lehrer geben, die mit Hunden in der Schule arbeiten wollen. Die Vierbeiner müssten einen Eignungstest absolvieren, bevor sie in die Klasse dürfen.

"Mit dem Leitfaden "Hunde in der Schule" wird der wissenschaftlich belegte Beitrag, den Hunde zu einem guten Klima und der Kommunikation in einer Klasse und somit zur Zufriedenheit und zum Lernerfolg von Kindern leisten, anerkannt", hieß es am Donnerstag vom Verein Schulhund.at in einer Aussendung. Österreich sei das erste europäische Land, in dem es eine derartige, von einem zuständigen Ministerium veröffentlichte Richtlinie gebe.

Fortbildung soll pädagogische Qualität sichern
Unter der Beteiligung von Experten des Instituts für interdisziplinäre Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung (IEMT) und der Universität Wien wurde dieser Leitfaden im Bundesministerium erarbeitet. Dazu soll ab Herbst an einigen Pädagogischen Hochschulen eine einschlägige Fortbildung für Lehrer angeboten werden, die mit Hunden in der Schule arbeiten wollen.

Besonderes Augenmerk werde laut der Aussendung auf die pädagogische Qualität und die psychische Sicherheit der Schüler und auf die Voraussetzungen gelegt, die erfüllt sein müssen, damit der Hund seine Rolle als sozialer Katalysator entfalten könne und nicht überfordert werde.

Eignungstest und Praxisteil für Lehrer-Hund-Teams
Aus diesem Grund sei - ergänzend zur Wissensvermittlung an den
Pädagogischen Hochschulen - auch ein Anteil an praktischer Ausbildung für Mensch und Hund im Leitfaden enthalten. Vor dem Beginn der Ausbildung müssten alle interessierten Pädagogen mit ihren Hunden einen Eignungstest durchführen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Tiere für diese wichtige Aufgabe auch wirklich geeignet sind.

In Wien werden diese Eignungstests vom Verein "Schulhund.at - Rund um den Hund" durchgeführt, der im Expertenteam an der Entstehung des Leitfadens mitgewirkt hat. Nähere Informationen zum Eignungstest sind ab Ende Juli auf der Website des Vereins und auf der Homepage des IEMT zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).