Do, 14. Dezember 2017

Derzeit Strohwitwe

09.02.2012 11:10

Herzogin Kates erster Soloauftritt ohne Prinz William

Während Prinz William auf den Falklandinseln als Hubschrauber-Pilot im Einsatz ist, erfüllt seine Strohwitwe Catherine ihre öffentlichen Aufgaben nun erstmals ohne Unterstützung ihres Mannes. Am Mittwoch hatte die sympathische Herzogin und gelernte Kunsthistorikerin in der National Portrait Gallery in London ihren ersten hochoffiziellen Soloauftritt, der als gelungen gelobt wird. Nur den Stil-Test bestand sie diesmal nicht ganz.

Sie nahm einen Tag vor der Eröffnung an einer Vorab-Führung durch die Porträt-Ausstellung von Lucian Freud teil. Kunstkritiker feiern die Ausstellung der Arbeiten des im Vorjahr verstorbenen Künstlers als Erlebnis. Der Maler und Enkel von Sigmund Freud ist berühmt für seine Porträts.

Die 30-jährige Schwiegerenkelin der britischen Königin unterstützt mehrere gemeinnützige Einrichtungen. Die National Portrait Gallery gehört dazu und liegt ihr besonders am Herzen, hat sie doch einen Uni-Abschluss in Kunstgeschichte. Beim Studium an der schottischen Universität St. Andrews haben sie und Prinz William sich kennengelernt und ineinander verliebt.

Freilich wäre Kate nicht Kate, wenn sie für diesen besonderen Anlass nicht auch sehr auf ihre Kleidung geachtet hätte. Zum zur Jahreszeit passenden grauen Mantel-Kleid aus Tweed mit großem Kragen und Gürtel kombinierte sie eine schwarze Clutch-Handtasche, schwarze High Heels und ein auffälliges Diamantarmband. Gefallen hat der Look leider nicht. Britische Stilkritiker rümpfen die Nase und finden das Kleid einfach nur altmodisch.

Den Valentinstag kommende Woche wird die Duchess of Cambridge in Liverpool verbringen, um dort ein Kinderkrankenhaus sowie eine von einer Hilfsorganisation geleitete Stätte für Alkoholiker zu besuchen.

Sechs Wochen lang ist das jüngste Mitglied der britischen Königsfamilie solo im Einsatz. Denn so lange dauert Williams Aufenthalt auf den britischen Falklandinseln im Rahmen seiner militärischen Ausbildung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden