Sa, 26. Mai 2018

Mehrere Überschläge

08.12.2011 17:23

Fünfköpfige Familie auf glatter Straße in Kärnten verunglückt

Eine fünfköpfige Familie ist am Donnerstag in Kärnten bei einem schweren Verkehrsunfall auf spiegelglatter Straße verletzt worden. Der Wagen der Familie war bei St. Paul im Lavanttal (Bezirk Wolfsberg) von der Fahrbahn abgekommen und nach mehreren Überschlägen im steilen Gelände nach 70 Metern seitlich zu liegen gekommen. Die Lenkerin (38) wurde hinausgeschleudert, unter dem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Die anderen Familienmitglieder wurden leicht bzw. unbestimmten Grades verletzt.

Das älteste Kind, ein elfjähriger Bub, befreite sich – wie auch der Lebensgefährte und die beiden weiteren Kinder – selbst aus dem Auto und lief zu einem benachbarten Bauernhof, um Hilfe zu holen. Der Bauer eilte mit seinem Traktor zum Unfallort und hob das Auto hoch, um die Frau zu befreien. Sie wurde nach der Erstversorgung vor Ort von einem Helikopter ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Drei Kinder wurden leicht verletzt
Die vierjährige Tochter erlitt einen Schock, die sechs- bzw. elfjährigen Söhne wurden leicht verletzt. Die Kinder wurden ebenfalls ins Klagenfurter Spital gebracht – der Familienvater erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins Krankenhaus Wolfsberg eingeliefert.

"Die Frau kam auf einer schattigen Stelle in einer Linkskurve von der Straße ab, weil es dort eisig war", sagte eine Polizistin. Die Fahrbahn sei nicht mit Salz oder Split bestreut gewesen, "ob die Frau angeschnallt war, ist unklar. Wir konnten sie nicht befragen." Im Einsatz standen drei Freiwillige Feuerwehren mit acht Fahrzeugen, die Polizei und die Rot-Kreuz-Kräfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden