Di, 12. Dezember 2017

Schlanker gemacht?

24.11.2011 15:34

Scarlett Johansson büßt auf Cover ihre Kurven ein

Da muss man schon zweimal hinschauen: Beim neuesten Coverbild von Scarlett Johansson, das das "Interview"- Magazin ziert, ist bei der Nachbearbeitung offenbar einiges danebengegangen. Denn statt der tollen weiblichen Kurven, die die Aktrice so beliebt machen, zeigt es eine deutlich dünner retuschierte Johansson.

Selbstbewusst stand Scarlett Johansson, die am 22. November ihren 27. Geburtstag feierte, immer zu ihren sexy Kurven. Ob sie mit der virtuellen Aufbesserung, die beim Coverbild für die Dezemberausgabe des US-Magazins gemacht wurde, wirklich zufrieden ist? Denn dank des Griffs zur Maus wurde aus der kurvigen Figur der Schauspielerin flugs eine fast knabenhafte Statur mit unnatürlich verzerrt wirkender Taille. Johansson wurde so rank und schlank - und das nur durch ein paar Klicks und ohne anstrengende Diät.

Digitale Nachbearbeitung ist heutzutage bei den Bildern der Stars, die die Magazine zieren, gang und gäbe. Ob Falten, Rundungen oder Unebenheiten: Alles wird glatter und ebenmäßiger. Aber nicht selten meint es der Grafiker bei der Bildbearbeitung zu gut.

Photoshop-Pannen wie jene bei Scarlett Johansson sind bereits bei vielen Fotos der Stars passiert. So musste beispielsweise der Kosmetikkonzern L'Oreal diesen Sommer ein Werbebild von "Pretty Woman" Julia Roberts zurückziehen, da die britische Werbeaufsicht befand, dass die 43-Jährige schlichtweg zu faltenfrei retuschiert worden sei. Eine Werbelüge also, denn das Produkt, für das die Schauspielerin ihr Gesicht hergab, kann dieses faltenfreie Versprechen nicht halten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden