So, 19. November 2017

Schräger Look

10.10.2011 16:56

Puls-4-Star Chris Stephan mit „Halb-Bart“ auf Sendung

"Café Puls"-Moderator Chris Stephan moderiert neuerdings mit nur halb rasiertem Gesicht bzw. einem "Halbbart" die Frühstückssendung von Puls 4 - und nicht nur Co-Moderatorin Bianca Schwarzjirg wundert sich über den schrägen Look. Eine verlorene Wette?

Angeblich nicht. "Mein Ziel war es immer schon, einen komplett neuartigen Trend vorzugeben - dass heute früh mein Rasierer den Geist aufgegeben hat, hat mich dabei ein bisschen unterstützt", ließ der TV-Frechdachs am Montag via Puls-4-Pressestelle gegenüber krone.at die Causa "Halbbart" aufklären.

Trends passierten einfach, und er freue sich, dass "auch bereits wirkliche Styleexperten wie Adi Weiss den Trend bemerkt" hätten. "Wer weiß, vielleicht wird das sogar ein echter neuer Fashion-Durchbruch für die Herren. Mit diesem Trend bin ich auf Augenhöhe wie Justin Bieber, der den Bieber-Pony erfunden hat, und das macht mich stolz!"

Damen, die ihn lieber glatt rasiert mögen, können zu seiner Rechten Platz nehmen, Frauen wie Bianca, die seinen Bart mögen, sitzen einfach links von ihm.

Update: Am Dienstagmorgen präsentierte sich Stephan beidseitig rasiert. Da hat ihn wohl selbst der Mut verlassen, seinen Trend durchzuziehen.

Fotos: Puls 4

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden