Di, 22. Mai 2018

Emsiger Schutzengel

21.09.2011 13:06

Steirerin überlebt Crash mit Zug völlig unverletzt

Einen fleißigen Schutzengel hat am Dienstagnachmittag eine 49-jährige Lenkerin eines Minivans in der Weststeiermark gehabt. Die Frau wollte mit dem Auto einen unbeschrankten Bahnübergang passieren und übersah dabei offenbar das rote Warnblinklicht sowie die herannahende Regionalbahn. Der Zug prallte gegen den Wagen und schleuderte ihn mehrere Meter zur Seite. Die 49-Jährige erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt.

Die Frau aus dem Bezirk Deutschlandsberg war am Dienstag gegen 14.30 Uhr allein mit einem Ford Fusion auf der L668 von Tombach in Richtung Pölfing-Brunn unterwegs. Als sie die Eisenbahnkreuzung überqueren wollte, wurde der Minivan vom Personenzug der Graz-Köflacher-Bahn erfasst und etwa fünf Meter zur Seite geschleudert.

Die Frau überstand den Unfall ohne Blessuren, auch der 51-jährige Lokführer und die 35 Schüler, die im Zug saßen, konnten den Personenzug unverletzt verlassen. Der Minivan wurde schwer, der Zug leicht beschädigt, so die Polizeiinspektion Wies.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden