Sa, 26. Mai 2018

Kurioses Gesetz

19.04.2005 08:54

Prager sollen nur noch in Gruppen Straßen queren

Im Bemühen um weniger Verkehrstote in Tschechien hat der Abgeordnete Milos Melcak einen überraschenden Vorschlag gemacht. Fußgänger sollten durch ein neues Gesetz verpflichtet werden, Straßen künftig nur noch in Gruppen zu überqueren, sagte der Sozialdemokrat der Prager Zeitung "Pravo".

Eine solche "Rudelbildung" hätte einen flüssigeren und übersichtlicheren Verkehr zur Folge, ist Melcak sicher: "Durch das zögerliche Verhalten einzelner Fußgänger auf dem Zebrastreifen kommt es oft zu überflüssigen Todesfällen."

Das Verkehrsministerium in Prag äußerte sich zurückhaltend zu dem Vorschlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden