Di, 22. Mai 2018

Wieder nur Freunde?

02.08.2011 17:02

Ryan Reynolds und Sandra Bullock heizen Gerüchte an

Nur Freunde? Zu Jahresbeginn dementierte Sandra Bullock heftig, dass zwischen ihr und ihrem ehemaliger Filmpartner aus "Selbst ist die Braut", Ryan Reynolds, etwas laufe. Nun heizen die beiden die Liebesgerüchteküche selbst wieder an.

Denn die 47-jährige Oscar-Preisträgerin tauchte überraschend bei der Los-Angeles-Premiere des neuen Films "The Change-Up" von Reynolds auf und brachte ihn durch ihre Anwesenheit zum Strahlen. In einem schulterfreien Hosenanzug stellte Bullock am roten Teppich sogar Darstellerin Olivia Wilde in den Schatten.

Obwohl Reynolds sich dann mit seinen Filmkollegen zurückzog und Bullock sich den Film in einer Frauenrunde ansah, wird nun darüber getuschelt, dass bei den beiden inzwischen vielleicht doch der Funke übergesprungen ist. Beobachter wollen durchaus ein magisches Knistern ausgemacht haben.

Sandra Bullock und Ryan Reynolds sind seit Langem befreundet. Nach seiner Trennung von Scarlett Johansson soll Bullock dem jüngeren Kollegen tröstend zur Seite gestanden haben. Die Silvesternacht verbrachten sie gemeinsam mit Freunden in einem Restaurant, das Bullock in Austin, Texas, besitzt. "Er ist nicht mein Liebhaber", wurde Bullock damals nicht müde zu sagen.

Um das Liebesleben von Reynolds ranken sich seit der Scheidung von Johansson viele Geheimnisse. Er selbst sagte kürzlich, er sei noch nicht über sie hinweg. Eine Affäre wurde ihm auch mit Charlize Theron nachgesagt. Mit Bullock würden ihn aber viele gerne sehen, da auch sie nach der brutalen Scheidung von Jesse James eine neue, glückliche Liebe verdienen würde.

Wir sind schon gespannt, wie die beiden diesmal auf die Gerüchte reagieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden