So, 22. Oktober 2017

24-Jähriger flüchtig

28.05.2011 13:15

Einbruchsquintett richtet Schaden von 100.000 Euro an

Beamte des Landeskriminalamtes haben mit der Ausforschung von fünf Rumänen zahlreiche Firmeneinbrüche in Niederösterreich und der Steiermark geklärt. Der dabei angerichtete Schaden wurde am Samstag mit etwa 100.000 Euro beziffert. Vier der Verdächtigen im Alter von 18 bis 33 Jahren sind in der Justizanstalt Korneuburg in Haft. Nach dem 24-jährigen Marian P. (Bild) wird noch gefahndet.

Vier der Verdächtigen flogen am Montag bei einer Lenker- und Fahrzeugkontrollen auf dem Parkplatz der A2 in Guntramsdorf (Bezirk Mödling) auf, so die Polizei. Im Auto der Männer, einem Audi A4 mit spanischem Kennzeichen, wurde umfangreiches Diebesgut sichergestellt.

Tatorte von Wiener Neustadt bis Graz
Die Beute wurde Firmeneinbrüchen in den niederösterreichischen Gemeinden Leopoldsdorf, Wiener Neustadt und Tribuswinkel sowie in der Steiermark in Graz, Deutschlandsberg, Friedberg und Rohrbach an der Lafnitz zugeordnet. Den Ermittlungen zufolge verwendeten die Beschuldigten für die Einbruchstouren vorerst einen roten Seat Toledo, ebenfalls mit spanischem Kennzeichen, und danach den Audi A4.

Sachdienliche Hinweise zu den Fahrzeugen und dem Flüchtigen werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133/3033-33 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).