So, 17. Dezember 2017

Freude in Rosarot

18.05.2011 12:32

Ivanka Trumps erstes Kind wird ein Mädchen

Die Vorfreude bei Ivanka Trump ist groß! Wie sie in einem Interview verraten hat, ist der voraussichtliche Geburtstermin ihres ersten Kindes der 14. Juli. Und auch ein weiteres Geheimnis gab die 29-Jährige preis: Sie und Ehemann Jared Kushner erwarten ein Mädchen.

Bereits zwei Monate vor der voraussichtlichen Geburt der kleinen Tochter sei sie bestens vorbereitet, verriet Ivanka Trump im Interview in der Juniausgabe des "Harper's Bazaar". "Ich habe ein bisschen ein 'First-Time-Mom'-Syndrom", musste sie über sich selbst lachen. Bei ihr zu Hause würden sich nämlich schon Lehrbücher über Schwangerschaft, Mutterschaft und Kleinkinder stapeln. "Ich weiß schon, was ich tun muss, wenn sie drei ist, und wann ich ihr Fremdsprachen lernen soll."

Seit 2009 ist die Tochter von Donald Trump mit Zeitungsverleger Jared Kushner verheiratet. Und obwohl das Mädchen in eine gutsituierte Familie geboren wird, will Trump darauf achten, dass ihre Tochter nicht zu verwöhnt wird. "Wir halten unsere Arbeit raus, um sicherzugehen, dass unsere Tochter am Boden bleibt und nicht verzogen wird."

Und das Töchterchen soll, so der Wunsch von Ivanka Trump, bald noch Geschwister bekommen. "Ich möchte gerne drei oder vier Kinder haben. Aber meine Mutter sagt immer: 'Erzähl mir das, wenn du dein erstes bekommen hast!'", scherzte die werdende Mama.

Foto: EPA, Viennareport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden