Sa, 18. November 2017

Bub verletzt

28.04.2011 09:41

Fast zeitgleich zwei Unfälle in Breitenau an der Südautobahn

Fast zeitgleich haben sich in Breitenau am Steinfelde im Bezirk Neunkirchen am Mittwochnachmittag zwei Verkehrsunfälle ereignet. Auf der Südautobahn – Breitenau liegt direkt an der A2 – kam ein Autofahrer mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum (Bild). Der Lenker überstand den Unfall wie durch ein Wunder aber nahezu unverletzt. Weniger glimpflich ging eine Kollision im Ortsgebiet für einen achtährigen Buben aus. Er wurde mit seinem Fahrrad von einem Pkw erfasst und musste mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 17.30 Uhr lenkte ein Mann aus dem Bezirk Oberwart seinen BMW auf der A2 in Fahrtrichtung Wien. Er kam von der Fahrbahn ab, krachte gegen die Leitschiene und dann frontal gegen einen Baum, bevor sein Fahrzeug schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand kam.

Während der Burgenländer offenbar mit dem Schrecken davongekommen sein dürfte, konnte sein BMW nur noch als Wrack geborgen werden. Die Bergung des Wagens gestaltete sich für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neunkirchen schwierig, da zum Zeitpunkt der Arbeiten starker Regen einsetzte.

Kollision trotz Vollbremsung
Etwa zur selben Zeit dürfte der Achtjährige mit seinem Fahrrad unmittelbar hinter einem Mülltonnenverbau einer Reihenhaussiedlung auf die Fahrbahn der Straße "Am Stadtweg" gefahren sein. Ein 20-jähriger Pkw-Lenker konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Bursche musste mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht werden, berichtete die Polizei. Am Unfallwagen und am Fahrrad entstand nur leichter Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden