Fr, 23. Februar 2018

Bargeld erbeutet

17.04.2011 11:35

Dieb schlägt Angestellter mit Faust ins Gesicht

Ein simpler "Schmäh" hat gereicht - und schon war ein gemeiner Dieb am Samstag um einiges reicher. In einem Drogeriemarkt in Wieden täuschte er vor, eine Zahnbürste zahlen zu wollen. Als die Verkäuferin die Kassenlade öffnete, griff der Unbekannte selbst hinein und raffte Bares an sich. Weil sich die mutige Angestellte zur Wehr setzte, schlug der Unbekannte ihr auch noch ins Gesicht.

Als die 23-Jährige versuchte, dem Gauner die Geldscheine wieder zu entreißen, schlug dieser die Kassenlade zu und verletzte die junge Frau am rechten Unterarm.

Doch die Angestellte ließ sich auch davon nicht unterkriegen und stellte sich dem Mann sogar noch in den Weg - das hätte sie besser nicht getan, denn der Gauner schlug ihr mit der Faust ins Gesicht. Und ergriff erst recht die Flucht.

Der Gesuchte ist etwa 1,75 Meter groß und blond. Er flüchtete Richtung Südtiroler Platz.

Hinweise werden an die Telefonnummer 01/31310-55320 erbeten!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden