Mo, 21. Mai 2018

18.000-Euro-Beute

09.04.2011 18:31

30 Diebstähle in Spitälern und Heimen geklärt

Dieses Duo kennt keine Skrupel. Die beiden Männer haben fast systematisch Krankenzimmer in der Innsbrucker Klinik sowie in Altenheimen in Hall und Schwaz abgegrast. Die Opfer waren meist sehr betagt oder geschwächt – die Beute beträgt mindestens 18.000 Euro. Die Polizei schnappte die Männer, die alles zugaben.

In der Innsbrucker Klinik häuften sich zu Jahresbeginn die Diebstahlsanzeigen massiv. "Normal gibt es drei, vier pro Monat, plötzlich waren es zwanzig", erzählt ein Beamter des Wachzimmers Innere Stadt, das die Ermittlungen leitete. Dabei kam den Polizisten die Videoüberwachung zugute.

Schnell war der Verdächtige ausgemacht, dann wurde "aufwändig und akribisch" ermittelt, wie der Beamte formuliert. Über die genauen Methoden wollte der Polizist keine Auskunft geben – sie waren aber so gut, dass die Beweise hieb und stichfest wurden. "Als wir die beiden stellten, gestanden sie sofort", so der Polizist, die Beweislast sei aber auch erdrückend gewesen.

Während der Recherchen in der Klinik wurde im ganzen Land nach ähnlichen Vorfällen angefragt. Hall, Jenbach und Schwaz meldeten daraufhin, dass ihnen eine ähnliche Serie in Altenheimen zu schaffen mache. Auch diese Delikte gab das Duo zu. Insgesamt sollen die beiden rund 30 Mal zugeschlagen haben, sie erbeuteten Geld, Handys, Laptops und Wertgegenstände im Wert von rund 18.000 Euro.

von Stefan Ruef, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden