Di, 12. Dezember 2017

Erotische Vorlieben

31.03.2011 16:58

Popstar Rihanna mag's im Bett ein wenig härter

Der anrüchige Text ihrer aktuellen Single "S&M" brachte Rihanna unter anderem in Großbritannien ins Kreuzfeuer der Kritik – und ihr Song wurde rigoros zensiert. Dass Textzeilen wie "Jetzt ist Schmerz mein Vergnügen" jedoch durchwegs autobiografisch zu verstehen sind, gestand die Sängerin nun im Interview mit dem aktuellen "Rolling Stone". Sie mag's im Bett tatsächlich ein wenig härter.

"Im Schlafzimmer unterwürfig zu sein, macht wirklich Spaß", gestand Rihanna offen ihre sexuellen Vorlieben. "Ich liebe es, verhauen zu werden. Gefesselt zu werden, ist ein Spaß." Doch bei Peitschen und Ketten hört für die in Barbados geborene Sängerin die Freude am Experimentieren im Bett auf. Diese erotischen Requisiten seien ihr meistens einfach zu "geplant". "Man muss aufhören, um die Peitsche aus dem Schrank zu holen. Ich mag es lieber, wenn er seine Hände benutzt."

Trotz dieser Vorlieben im Bett war die Prügelattacke ihres Ex-Freundes Chris Brown vor zwei Jahren für die 23-Jährige zu viel des Guten. Trotzdem ließ sie im Februar die einstweilige Verfügung gegen den Sänger fallen.

Doch im Interview bestand sie darauf, dies heiße nicht, dass sie "jemals wieder in meinem Leben miteinander reden müssen". Es wäre ihr vielmehr um seine berufliche Zukunft gegangen, als sie diese Entscheidung traf. "Ich wollte es für ihn einfach auf professioneller Ebene nicht erschweren. Was er machte, war eine persönliche Angelegenheit – es hatte nichts mit seiner Karriere zu tun. Darauf zu bestehen, dass er hundert Fuß von mir entfernt sein muss und er deshalb nicht auf Award Shows auftreten konnte, machte es ihm eindeutig schwer."

Zum ersten Mal in ihrer steilen Karriere ist Rihanna auf dem Cover des Musikmagazins "Rolling Stone" zu sehen. "Es ist eine wirklich, wirklich große Sache", freute sie sich über die Ehre, die ihr zuteilwurde. "Das ist etwas, auf das wir viele, viele Jahre gewartet haben. Und es ist ein großer Meilenstein in meiner Karriere."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden