So, 19. November 2017

Heißes Video

28.03.2011 15:41

Megan Fox rekelt sich halbnackt in neuem Werbespot

Der neue Werbespot des italienischen Luxus-Lables Armani sorgt bereits vor seiner Veröffentlichung für Furore im Internet. Grund: Seit das Unternehmen am Wochenende dieses Behind-The-Scenes-Video von den Dreharbeiten mit Schauspielerin Megan Fox online gestellt hat, wollten es bereits mehrere hunderttausend Fans sehen.

Für einen angeblich siebenstelligen Dollarbetrag hat Designer Georgio Armani die Hollywoodschauspielerin vor zwei Jahren unter Vertrag genommen. Und wie die Zugriffszahlen auf den Clip zeigen, hat sich die Anstellung der Sexbombe ausgezahlt, auch wenn ihre Filme nach dem Rauswurf bei "Transformers" eher Flops waren.

Im Behind-the-Scenes-Video zeigt die 24-Jährige, was sie gut kann: Männern den Atem rauben. Man sieht, wie ihr die Haare gemacht werden, wie sie ungeschminkt aussieht und wie wir sie uns im Bademantel vorstellen dürfen. In Unterwäsche rekelt sie sich auf einem Sofa. Zeigt ihre vielen Tattoos. Fährt sich durch die Haare.

Privat darf an diese Schöne freilich nur Ehemann Brian Austin Green ran. Die beiden sind seit Juni 2010 verheiratet. Green gilt, seit er in "Desperate Housewives" Brees jungen, knackigen Lover gibt, wie seine Frau als Hollywood-Sexsymbol.

Foto: AFP (1), Viennareport (1)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden