Fr, 24. November 2017

Zweite Ehe

27.03.2011 09:30

Reese Witherspoon hat ihren Agenten Jim Toth geheiratet

Hollywood-Star Reese Witherspoon hat nach einer gescheiterten Ehe zum zweiten Mal geheiratet. Am Samstag gab die 35-jährige Oscar-Preisträgerin ("Walk the Line") ihrem um fünf Jahre älteren Freund Jim Toth das Jawort.

Witherspoon und der Staragent, der für die Talentschmiede Creative Artists Agency arbeitet, hatten sich im Dezember verlobt. Die Hochzeit fand im kleinen Kreis auf dem Ranch-Anwesen der Schauspielerin im kalifornischen Ojai statt.

Es heißt, die Schauspielerin sei zu den Klängen von "Here comes the bride" zum Altar geschritten. Die ganze Zeremonie hätte 20 Minuten gedauert. Davor habe es einen Cocktailempfang für die Gäste gegeben.

Neben Witherspoons Kindern aus ihrer Ehe mit Schauspielerkollegen Ryan Phillippe, Ava, (11) und Deacon (7), waren prominente Gäste zugegen, darunter die Kollegen Robert Downey Jr., Renee Zellweger, Salma Hayek und Tobey Maguire.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden