Do, 23. November 2017

„Wetten, dass..?“

21.03.2011 16:37

Kerner: Auf Gottschalk soll Gottschalk folgen

Fernsehmoderator Johannes B. Kerner hält sich selbst nicht für den geeigneten Nachfolger von Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?". Für den Posten komme sowieso nur einer infrage: "Der perfekte Nachfolger für Thomas Gottschalk ist Thomas Gottschalk", so der deutsche Talkmaster.

"Er hat ja schon mal aufgehört und wieder angefangen. Es gibt eben bestimmte Leute, die passen wie Faust aufs Gretchen auf eine Sendung. Das ist bei Thomas Gottschalk und 'Wetten, dass..?' eben so", ist sich Kerner sicher. Gottschalk hatte angekündigt, nach der Sommer-Ausgabe der ZDF-Show im Juni aufzuhören. Für seine Nachfolge werden Kollegen wie Jörg Pilawa, Hape Kerkeling und auch Michelle Hunziker gehandelt.

Kerner hatte vor eineinhalb Jahren das ZDF in Richtung Sat.1 verlassen und wurde daher in den Nachfolgediskussionen eher selten genannt. Interesse habe er so oder so nicht. "Ich bin mit Leib und Seele Sportreporter, da hatte ich die große Bühne wie Fußball-Weltmeisterschaft und habe jetzt die Champions League. Das ist meine Welt", sagte er. Er moderiere zwar ab und zu Shows, aber er sei kein "Show-Dino".

Kommenden Mittwoch präsentiert Kerner auf Sat.1 das Show-Duell "Österreich gegen Deutschland". Dabei treten zwei Mannschaften mit österreichischen bzw. deutschen "Prominenten" in elf Disziplinen gegeneinander an. Österreich wird unter anderem von den Ex-Sportlern Toni Polster und Thomas Muster, Sänger DJ Ötzi und Moderator Christian Clerici vertreten. Für das deutsche Team tritt zum Beispiel Til Schweiger an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden