Di, 12. Dezember 2017

Inspirationsquelle

21.03.2011 14:48

Bilder der Wachau im Stift Göttweig ausgestellt

In Kooperation mit dem Niederösterreichischen Landesmuseum St. Pölten und dem Leopold Museum Wien startet im Stift Göttweig eine Serie von jährlich wechselnden Sonderausstellungen. Ab dieser Woche bis 31. Oktober ist zunächst die Schau "Bildschöne Wachau. Weltkulturerbe in Bildern vom Biedermeier bis zur Moderne" in den historischen Prunkräumen des Stifts zu sehen.

Rund 90 Gemälde und Aquarelle - zum Teil aus Privatsammlungen - belegen den Reiz und die Schönheit der Wachau-Landschaft, die zu allen Zeiten Künstler inspiriert hat. In zahlreichen Ansichten hielten bereits die Maler des Biedermeier das Donautal zwischen Melk und Krems bildnerisch fest, unter ihnen Jakob und Rudolf Alt, Thomas Ender und Josef Schwemminger.

Einige Jahrzehnte später pilgerten die österreichischen Stimmungsimpressionisten Emil Jakob Schindler, Robert Russ, Tina Blau und Marie Egner in die Wachau, um das eigentümliche Licht und die mediterran anmutende Stimmung festzuhalten. An ihrem Stil orientierten sich jene Künstler, die bald den Kern der heute hoch geschätzten Wachau-Maler bilden sollten - wie etwa Eduard Zetsche, Maximilian Suppantschitsch, Johann Nepomuk Geller, Anton Hans Karlinsky, Josef Kinzel, Karl Vikas und Siegfried Stoitzner.

Einen expressionistisch gefärbten Blick auf die Wachau bieten die ungewöhnlichen Wachau-Ansichten von Anton Faistauer und Josef Dobrowsky, während Leopold Hauer und Carl Unger die Brücke zur Gegenwart schlagen. Auch heute strahlt die Wachau ungebrochene Attraktivität aus, wie die Werke des in Weißenkirchen lebenden Malers Erich Giese zeigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden