Do, 23. November 2017

Beziehungskrise?

14.03.2011 14:35

Liebe von Indira Weis und Jay Khan bröckelt offenbar

Sind Jay Khan und Indira Weis zusammen oder nicht? Seit der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gelten die beiden Sänger als Liebespaar. Nun gibt es erste Gerüchte, die beiden hätten eine Beziehungskrise.

Wie die deutsche Zeitschrift "Bunte" online berichtet, lasse der Auftritt des Paares in der Sendung "Promi-Dinner" am Sonntag starke Zweifel an einer Beziehung der beiden aufkommen. Der 28-jährige Khan und die um drei Jahre ältere Indira hätten unsicher und gehemmt gewirkt. Man habe mehr bröckelnde Liebe denn brodelnde Leidenschaft zwischen den beiden wahrgenommen.

Als Jay in der VOX-Kochsendung bei Indira mit einem Blumenstrauß auf der Matte stand, gab es lediglich einen flüchtigen Begrüßungskuss des Dschungelcamp-Pärchens. Dann habe Jay auch noch gebeichtet: "Ich war noch nie bei Indira!" Auch die sexy Überraschung des Senders für den "TarzKhan", als er mit Kochen in seiner Wohnung dran war, ging gründlich daneben und zeigte alles andere als ein Liebespaar. Beim Rundgang durch seine Wohnung fand sich Indira im Bett von Jay, der versuchte, überrascht auszurufen: "Huch! Wen haben wir denn hier!? Die Indie!"

Schon vergangene Woche soll Indira Weis die Beziehung andeutungsweise für beendet erklärt haben. Laut "Bunte" habe sie auf der Geburtstagsfeier von Sarah Kerns Ex-Freund Roger Rankel erklärt: "Wir wollen einen Cut machen." Sie könne sich vor Angeboten kaum retten und Jay würde an einem neuen Album arbeiten.

Indira und Jay hatten sich im Jänner im RTL-Dschungelcamp kennengelernt. Nachdem die beiden sich im Teich des Urwaldlagers nähergekommen waren, hatte Model Sarah Knappik behauptet, das Knistern sei inszeniert. Jay habe ihr vor Beginn der Sendung vorgeschlagen, mit ihr eine Liebesbeziehung vorzuspielen. Später kam auch noch die Behauptung auf, der Sänger sei homosexuell. Seit Ende der Dschungelshow versuchen Indira und Jay, ihre Liebe zu verteidigen und alle Gerüchte Lügen zu strafen. Wie es aussieht, mit wenig Erfolg...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden