Mo, 20. November 2017

Intimes „Geständnis“

16.02.2011 13:33

Sarah Knappik: „Natürlich hatte ich was mit Jay!“

Lange hat Dschungel-Kandidatin Sarah Knappik geschwiegen. Jetzt feuert sie in einem Interview mit dem Magazin "OK!" gegen ihre einstigen Mit-Camper. Besonders Jay Khan muss ordentlich einstecken.

Über seine Anspielung, Sarah müsste doch am besten wissen, dass er nicht schwul sei, sagt das Model: "Natürlich hatte ich was mit Jay. Es war beim letzten Karneval. Ich war als Matrose verkleidet und hatte einen Vollbart aufgeklebt. Da ist er mir ein bisschen auf die Pelle gerückt."

Das Ganze ist natürlich ein Scherz, stellt Sarah klar und erklärt: "Ich war nie mit Jay befreundet. Er ist gar kein Mensch, mit dem ich befreundet sein möchte. Ich weiß gar nicht, warum er so einen Schwachsinn erzählt hat. Wenn wir so gute Freunde gewesen wären, warum hatte er es denn nötig, mich so zu bedrohen?"

Auch werde sie nicht, wie von Mathieu Carrière gefordert, in Therapie gehen: "Ich denke nicht, dass ich eine Therapie brauche. Man sieht ja, dass ich strahle und glücklich bin. Ich glaube schon, dass ich mit meinen 24 Jahren mit diesen Extrembedingungen im Camp etwas überfordert war. Wenn jemand eine Therapie braucht, dann Mathieu!"

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden