Di, 21. November 2017

Coup in Ebenfurth

16.02.2011 11:40

Supermarkträuber verliert Großteil der Beute auf der Flucht

Der letzte Kunde, dem eine Kassierin in Ebenfurth (Bezirk Wiener Neustadt)vergangenes Wochenende nach Ladenschluss noch Einlass gewährt hatte, damit er noch eine Kleinigkeit einkaufen könne, hat sich als Räuber entpuppt. Wie noe.krone.at bereits am Sonntag berichtete, stieß der Unbekannte die Angestellte weg, als sie beim Bezahlen die Kassenlade öffnete und griff zielsicher ins Steckfach der 100-Euro-Banknoten. Dem dreisten Täter gelang schließlich die Flucht.

Die Verkäuferin war der Polizei zufolge am Samstag gegen 18 Uhr gerade dabei, die Eingangstür zu versperren, als der Unbekannte das Geschäft betrat. Da er vorgab, nur einen kleinen Einkauf zu tätigen, ließ sie ihn noch hinein. Als sie allerdings den Betrag von 4,48 Euro kassieren wollte, dürfte sie diese Entscheidung wohl ziemlich bereut haben. Der Mann versetzte ihr einen Stoß gegen den Oberkörper, wodurch sie einige Schritte zurückstolperte. Diesen Moment nützte der Täter, um ein Bündel 100-Euro-Scheine sowie einige Lebensmittelchecks an sich zu reißen und rannte anschließend aus dem Geschäft.

Vor der Ausgangstür verlor der Unbekannte zwar den Großteil seiner Beute, ihm gelang jedoch die Flucht. Die Verkäuferin wurde nicht verletzt, erlitt jedoch einen leichten Schock.

Beschreibung des Räubers
Der Täter, der zu Fuß entkommen sein dürfte, soll bodenständigen Dialekt sprechen, 25 bis 35 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er ist von stärkerer Figur und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war der Mann mit einer grau-schwarzen Strickhaube, einem dunklen Pullover und dunklen Jeans.

Hinweise sind an die Polizeiinspektion Sollenau unter der Telefonnummer 059133/3370 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden